In der Spalte links finden Sie die Adressen der Amtsträgerinnen und Amtsträger der Kantonalkirche für die laufende Amtsperiode.

Ausserdem finden Sie hier Angaben zum Protestantisch-kirchlichen Hilfsverein, der 1921 für das ganze Kantonsgebiet gegründet wurde und welcher der eigentliche Vorläufer der Kantonalkirche ist. Von ihm aus gingen die entscheidenden Impulse aus, die später zur Gründung der Kirche Kanton Solothurn und der Bezirkssynode Solothurn führten.

Die „Solothurnische interkonfessionelle Konferenz“ ist die Vereinigung der drei vom Staate anerkannten Landeskirchen. Die Vereinigung (Christkatholischer Synodalverband des Kantons Solothurn, Evangelisch reformierte Kirche Kanton Solothurn, Reformierte Bezirkssynode SO und Römisch-Katholische Synode des Kantons Solothurn) besteht seit über 30 Jahren.

Die 1978 gegründete Bibelgesellschaft Solothurn wurde 2006 mit der 1816 gegründeten Bibelgesellschaft Aargau zur Bibelgesellschaft Aargau-Solothurn zusammengeführt.

Die Waldenserhilfe ist eine alte Tradition der Reformierten in der Schweiz. Die Kirchgemeinden der Kirche Kanton Solothurn (unterer Kantonsteil) sind dem Waldenserkomitee zugeordnet, die Kirchgemeinden der Bezirkssynode Solothurn (oberer Kantonsteil) der Bernischen Waldenserhilfe.

Am 1.Juni 2008 haben die Kantonalkirchen Aargau, Basel-Stadt, Baselland und Solothurn ein gemeinsames Gehörlosenpfarramt geschaffen. Es deckt die kirchlichen Bedürfnisse der reformierten gehörlosen Menschen in der ganzen Nordwestschweiz ab. 

Die Seelsorge in den Spitälern des Kantons Solothurn wurde 2008/09 ganz neu für das ganze Kantonsgebiet organisiert.

Der Religionsunterricht wird im Kanton Solothurn in den Schulen erteilt, aber von den Kirchen ausgerichtet, zunehmend in ökumenischer Zusammenarbeit. Für das ganze Kantonsgebiet gibt es eine Fachstelle für den Religionsunterricht und für den heilpädagogischen Religionsunterricht.