Wiedereintritt in die Kirche leicht gemacht

Die drei Landeskirchen im Kanton Solothurn wollen gemeinsam Menschen wiedergewinnen, die sich von ihnen abgewendet haben.

Der Webauftritt mit der Adresse www.kircheneintritt.ch macht einen Wiedereintritt in die Kirche einfach: die Site besuchen, und nach ein paar Klicks ist das Nötige in die Wege geleitet. Die drei Landeskirchen des Kantons Solothurn haben eine erfolgreiche Idee der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Baselland aufgegriffen und für ihren eigenen Kanton ökumenisch ausgebaut. In einer am Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag 2013 startenden Kampagne rufen sie auf zum erneuten Engagement für die Kirche. Sie wollen mit ihrer Aktion Menschen ermuntern, die Wiederaufnahme einer stärkeren Beziehung zu ihrer Kirche zu prüfen und den Schritt zu einem Wiedereintritt zu machen.

Wenn die Aktion im Kanton Baselland so erfolgreich ist, weshalb sollen wir die gute Idee nicht weiterdenken, sagten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Landeskirchen im Kanton Solothurn. Dass sie das in ökumenischer Zusammenarbeit gemeinsam dachten und in Übereinstimmung anpackten, ist in dieser Sache schweizweit neu.

Zuerst waren sich die Vertreterinnen und Vertreter der römisch-katholischen, der evangelisch-reformierten und der christkatholischen Kirche nicht ganz sicher: geht denn so eine Aktion über Konfessionsgrenzen hinweg? Die Vorarbeit am Projekt aber zeigte rasch: es geht. Denn die Landeskirchen haben mehr Gemeinsames als Trennendes. "Als Kirche sind wir für die Menschen da – für alle Generationen und in allen Situationen", ist auf einem Buchzeichen zu lesen, das für die Aktion wirbt: "Sollten Sie nicht mehr Mitglied unserer Kirche sein – Sie können es jederzeit wieder werden. Als Mitglied tragen Sie solidarisch dazu bei, dass wir unser soziales Engagement in der Gemeinde leisten können." Das gilt für alle Landeskirchen gleichermassen.

Ein Webauftritt und eine einprägsame Webadresse allein genügt natürlich nicht, um in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Deshalb besteht die Kampagne aus weiteren Elementen: Plakate in verschiedenen Formaten und Buchzeichen, die in Kirchen, Kirchgemeindehäusern und an weiteren Orten im Kanton Solothurn aufgelegt werden und auf die Webadresse www.kircheneintritt.ch hinweisen.

Die Aktion richtet sich in erster Linie an Menschen, die – vielleicht vor Jahren – aus ihrer Kirche ausgetreten sind, heute aber die Kirche wieder positiver wahrnehmen. Für einen Wiedereintritt könnte zum Beispiel die Tatsache sprechen, dass sich die eigene Lebenssituation und die Mitwelt verändert haben, und dass das Bedürfnis nach Gemeinschaft und Spiritualität wieder gestiegen ist. Die Aktion lädt die Menschen ein, von ihrer Bereitschaft zum kirchlichen Engagement Zeugnis abzulegen - respektiert aber voll die Freiheit der Entscheidung des Einzelnen über eine Mitgliedschaft in der Landeskirche.